Über Uns

Wir sind ein bodenständiger Familienbetrieb und seit Gründung immer darauf bedacht mit Qualität und Kontinuität auch in der Zukunft für unsere Kunden, wie auch für unsere Mitarbeiter da zu sein.

Unser Ansporn ist es mit der Zeit zu gehen und die Chancen zu nutzen, aber nicht unsere Wurzeln zu vergessen.

Sowohl in der Lohnfertigung mit dem modernen Maschinenpark, als auch im innovativen Sondermaschinenbau arbeiten wir eng mit unseren langjährigen Kunden zusammen.

2019

Einweihung und Bezug unserer neuen Halle.

2018

Neuanschaffung und Kapazitätserweiterung von hochgenauen Drehmaschinen mit mittleren Drehsegment.

2017

Neuanschaffung einer 5-Achs-Drehfräsmaschinen mit einem Bearbeitungsraum von Ø 2000 x 1300 und von 3000 mm x 1300 x 1300.

2016

Neuanschaffung und Kapazitätserweiterungen von 5-Achs-Fräsmaschinen und 3-Achs-Fräsen.

2015

Inbetriebnahme eines Hochregals für Werkzeuge und Vorrichtungen.

2014

Neuanschaffung einer hochgenauen 5-Achs-Drehfräsmaschine mit Bearbeitungsraum von Ø 1000 x 600 mm und eines modernen Bearbeitungszentrums mit Palettenwechsler.

2014

Mitarbeiter wird für seine besonders gute Leistung beim Meisterbrief als Feinwerkmechaniker für Maschinenbau mit den Staatspreis ausgezeichnet.

2013

Aufbau und Neuorganisation der Werkzeugverwaltung und Werkzeugvoreinstellung mit Schnittstellen zum CAM Programmierplatz.

2012

Erweiterung und Investition in die Kapazitäten im Bereich Großdrehen und Schleifen.

2011

25 jähriges Firmenjubiläum, Einweihung des Neubaus von Logistik und Messraum und Einstieg von Klaus Rappl in die Firma.

2010

Einführung für die Programmierplätze von SOLIDCAM und SOLIDWORKS.

2009

Staatspreis für Gesellenprüfung für junge Gesellen.

2004 – 2008

Investition in neue CNC Dreh- und Fräsmaschinen, Materialtower und Werkzeugtower.

2002

Kundenauszeichnung erhalten.

2001

Meisterpreis der Bayer. Staatsregierung für hervorragende Meisterprüfung von Hr. Landes.

2000

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:200.

1999

Am 18.Februar fand der Umzug in das neue Betriebsgebäude in der Otto-Hiendl-Str. 4, 94356 Kirchroth statt.

1997

Durch die ständige Erweiterung der Mitarbeiter und Produktionsmaschinen fiel die Entscheidung zum Neubau in Kirchroth.

1996

Einführung eines neuen Betriebsdatenerfassungssystems (BDE) mit Produktionsplanungs- und Steuerungssystem (PPS).

1994

Entwicklung und Bau der ersten Sondermaschinen nach Kundenwunsch.

1993

Gründung der Rappl Maschinenbau GmbH.

1992

Erster Auszubildender.

1991

Investition in eine 3D-Messmaschine und Messraum zur Dokumentation unserer Qualität.

1986

Gründung der Firma Anton Rappl Vorrichtungsbau durch Anton Rappl (Werkzeugmachermeister) und Ehefrau Petra Rappl (Steuergehilfin).